Blaulicht

Erfolgreicher Zeugenaufruf: Vermeintlicher Dachdecker in der Altmark gestellt

Vermeintliche Handwerker richten in Magdeburg Schaden an und verlangen von einer 78-Jährigen einen vierstelligen Betrag. Ein Zeuge sichtete einen Gesuchten in Gardelegen.

25.11.2021, 16:10 • Aktualisiert: 25.11.2021, 21:01
Ein Zeugenaufruf einer Fernsehsendung verlief erfolgreich. Der Gesuchte konnte in der Altmark ausfindig gemacht werden.
Ein Zeugenaufruf einer Fernsehsendung verlief erfolgreich. Der Gesuchte konnte in der Altmark ausfindig gemacht werden. Symbolbild: picture alliance/dpa

Roxförde/Wannefeld (vs) - Ein Zeugenaufruf in einer Fernsehfahndungssendung vom 21. November zu einer Sachbeschädigung und einem Hausfriedensbruch in Magdeburg hat ein erfolgreiches Ende genommen.

Bei der Fahndung wurden vermeintliche Handwerker gesucht, die ohne Auftrag ein Garagendach abdeckten und mit fehlerhaften Blechen neu eindeckten. Sie verlangten im Anschluss einen mittleren vierstelligen Betrag. Als die 78 Jahre alten Geschädigte daraufhin die Polizei rief, flüchteten die vermeintlichen Dachdecker. Der Frau gelang es von einem ein Foto zu machen.

In den vergangenen Tagen gingen sehr viele Hinweise bei der Polizei zu diesem Sachverhalt ein. Ein besonders wichtiger Hinweis kam von einem 48-Jährigen aus Magdeburg. Er war am Montag (22. November) im Bereich Gardelegen unterwegs, als er ein Fahrzeug sah, in welchem eine Person saß, welche dem Tatverdächtigen sehr ähnlich sah. Daraufhin informierte er umgehend die Polizei.

Durch Polizeibeamte aus dem Revierkommissariat Gardelegen konnte der beschriebe Wagen im Bereich Roxförde-Wannefeld angehalten werden. Laut dem Polizeibericht befanden sich im Fahrzeug insgesamt drei Männer. Bei einem handelte es sich um den Gesuchten. Die polizeilichen Ermittlungen dauern weiter an. Die Polizei bedankt sich für die zahlreichen Hinweise.