Vorsichtsmaßnahme

Sturm und Orkanböen: Magdeburger Zoo schließt für einen Tag - Tiere haben Stallpflicht

Der Zoo Magdeburg muss am 21. Oktober 2021 schließen. Ursache sind Sicherheitsaspekte für Besucher.

20.10.2021, 14:09 • Aktualisiert: 20.10.2021, 14:26
Eingang zum Magdeburger Zoo. Am 21. Oktober 2021 ist geschlossen.
Eingang zum Magdeburger Zoo. Am 21. Oktober 2021 ist geschlossen. Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentra

Magdeburg - Der Magdeburger Zoo ist am 21. Oktober 2021 aufgrund der angekündigten Wettersituation mit starken Orkanböen bis zu 90 Kilometer je Stunde geschlossen.

„Die Sicherheit für Mensch und Tier hat für uns oberste Priorität bei derartigem Unwetter. Unser alter Baumbestand kann infolge der noch stark belaubten Bäume durch herabstürzende Äste und größeren Baumschäden schnell zu einer Gefahrenquelle werden,“ erklärte der Zoo-Geschäftsführer Dirk Wilke. Die Tiere sind sicherheitshalber in den Häusern und Stallungen untergebracht.

Welche Auswirkungen schwere Stürme verursachen können, hatte der Zoo 2017 beim Sturmtief Paul zu spüren bekommen. Damals entstand ein immenser Sturmschaden. Zum Glück wurden keine Menschen und Tiere verletzt. „Wir hoffen sehr, dass wir von größeren Schäden verschont bleiben“, ergänzt Dirk Wilke.

Nach dem Unwetter seien die Tieranlagen und Besucherwege zu beräumen. Der Zoo hat die Verkehrssicherungspflicht wahrzunehmen. Am Freitag, 22. Oktoger 2021, sei der Zoo regulär geöffnet, wenn keine gravierenden Sturmschäden am Tag zuvor auftreten, hieß es aus dem Zoo. .

Bis auf den Schließtag ist der Zoo Magdeburg bis zum 31. Oktober 2021 täglich von 9 Uhr bis

18 Uhr geöffnet.