Zoobesuch

Corona: Magdeburger Zoo führt 2 G-Regel ein - das müssen Besucher wissen

Ab sofort gilt auch die 2 G-Regelung für den Zoobesuch, wie der Magdeburger Zoo am Donnerstag mitteilte. Was es dabei zu beachten gibt.

25.11.2021
Es gilt die 2 G-Regelung für den Zoobesuch.
Es gilt die 2 G-Regelung für den Zoobesuch. Archivfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentra

Magdeburg (vs) - "Elefanten, Nashörner und Schimpansen können weiterhin auch in den Tierhäusern beobachtet werden, denn für den Zoobesuch gilt die 2 G-Regelung", teilte am Donnerstag der Zoo Magdeburg mit.

Zugang bekommen ab sofort nur noch Geimpfte, Genesene und Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr sowie Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Damit will der Zoo auch die Tierhäuser für die Besucher zugänglich machen.

Extra-Führungen zum Schutz der Tiere

Das Tapirhaus und die Lemurenanlage, in denen direkter Kontakt zu den Affen besteht, dürfen dagegen ausschließlich nur unter Führung eines Guides besucht werden. Coronagerecht zum Schutz der Tiere. "Führungen und Kindergeburtstage im Zoo können weiterhin gebucht werden, sowie auch die Events unter 2 G-Regelung der AFRICAMBO Lodge", heißt es weiter in der Mitteilung.

Weiterhin sollen die Hygienemaßnahmen des RKI gelten – wie das Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes in den Tierhäusern, Gebäuden und bei Unterschreitung von 1,50 Meter Abstand. Zudem will der Magdeburger Zoo die Corona-App oder Luca-App zur Kontaktnachverfolgung einsetzen. Mehr Informationen gibt es hier.