Zehn Buybacks in einem Kampf

PSG.LGD schlägt T1 in der Upper Bracket der Dota-WM

PSG.LGD liefert sich mit T1 ein Best-of-three, in dem sich beide Teams nichts schenken. Obwohl sich T1 das zweite Spiel hart erkämpft, ist PSG.LGD letztlich zu stark für das Team.

Von dpa 13.10.2021, 18:51 • Aktualisiert: 19.10.2021, 15:12
PSG.LGD steht num im Viertelfinale der zehnten Dota-2-WM „The International“.
PSG.LGD steht num im Viertelfinale der zehnten Dota-2-WM „The International“. Valve/dpa

Bukarest - In der ersten Runde der Upper Bracket der Dota-2-Weltmeisterschaft hat Favorit PSG.LGD den Gegner T1 mit 2:1 geschlagen. T1 konnte zwar seine Klasse beweisen, verlor das erste und dritte Spiel aber deutlich.

„Wir waren sehr positiv aufgeregt. In dem Moment lagen wir schon weit hinten, weshalb so ein knapper Teamkampf ziemlich gut für uns ist. Wir haben es deshalb als Chance gesehen“, sagte PSG.LGDs Kapitän Zhang „y`“ Yiping im Interview nach dem Spiel zu einem Kampf im zweiten Spiel, bei dem beide Teams alle ihre Buybacks benutzten.

„Wenn wir verlieren, verlieren wir meistens gegen uns selbst. Da wir mit jeder Niederlage erfahrener werden und dazulernen, möchte ich Team Secret und T1 danken“, sagte y`. PSG.LGD, das durch den Sieg im Viertelfinale steht, ging als Favorit ins Turnier und gewann seine Gruppe.

Im Viertelfinale trifft das chinesische Team, das in Kooperation mit dem Fußballclub Paris Saint-Germain antritt, auf Virtus.Pro. Das russische Team hatte zuvor gegen Vici Gaming aus China gewonnen. T1 rutscht in die Lower Bracket und muss gegen Alliance ran.