3:0 gegen Elephant

PSG.LGD gewinnt OGA Dota Pit mit innovativen Strategien

Von dpa 16.08.2021, 19:55 • Aktualisiert: 15.10.2021, 16:33
Wang „Ame“ Chunyu (links) sorgte mit Pudge auf der Position des Carry für Aufsehen. (Archivbild)
Wang „Ame“ Chunyu (links) sorgte mit Pudge auf der Position des Carry für Aufsehen. (Archivbild) Valve/dpa

Split - PSG.LGD hat die fünfte Ausgabe der Turnierserie OGA Dota Pit gewonnen. Das Team setzte sich im Finale des chinesischen Regionalturniers deutlich mit 3:0 gegen Elephant durch.

Aufgrund seiner aktuell überzeugenden Leistungen, darunter dem ersten Platz beim Animajor, galt PSG.LGD im Vorfeld als Favorit. In Gruppe B erreichte das Team, das von der chinesischen Dota-Legende Zhang „xiao8“ Ning trainiert wird, jedoch nur den zweiten Platz hinter Elephant. Nach einem enttäuschenden 0:2 gegen Royal Never Give Up in der ersten Runde der Upper Bracket fing sich PSG.LGD jedoch und schaffte es über die Lower Bracket bis ins Finale. Dort machte das Team in drei schnellen Spielen kurzen Prozess mit Elephant.

Schon in der Gruppenphase fiel PSG.LGD durch seine Innovationen bei der Heldenwahl und bei der spielerischen Ausführung auf. In einigen Spielen setzte das Team den Helden Pudge auf der Position des Carrys ein und sorgte so auch in anderen Regionen für Aufsehen.