LEC Playoffs

Fnatic hält Chance auf LoL-WM-Quali mit 3:2 gegen Vitality

Von dpa 15.08.2021, 21:34 • Aktualisiert: 15.10.2021, 16:33
Der Deutsche Elias „Upset“ Lipp von Fnatic wurde zum wichtigsten Spieler der Partie gegen Team Vitality gewählt. (Archivbild)
Der Deutsche Elias „Upset“ Lipp von Fnatic wurde zum wichtigsten Spieler der Partie gegen Team Vitality gewählt. (Archivbild) Riot Games/dpa

Berlin - Mit einem Sieg über Team Vitality bleibt Fnatic im Rennen um die Qualifikation zu League-of-Legends-Weltmeisterschaft. In der ersten Runde der Playoffs der europäischen Liga LEC gelang dem britischen Team ein 3:2 gegen den französischen Kontrahenten.

„Wir sind mental sehr stark geblieben“, sagte Fnatics Yasin „Nisqy“ Dinçer im Interview nach dem Spiel. „Wir haben uns gut fokussiert und sind besser geworden - trotz der schwierigen Umstände.“ Toplaner Adam „Adam“ Maanane konnte wegen einer Erkrankung nicht zusammen mit dem Team in einem Raum antreten und spielte von Zuhause aus.

Nach vier schnell entschiedenen Spielen und einem Punktestand von 2:2 machte Fnatic in der fünften Partie früh Druck über die untere Lane. Dadurch erarbeitete sich das Team einen Vorsprung, den es in weitere Vorteile umsetzte und nach rund 28 Minuten zum Sieg spielte.

In der nächsten Playoff-Runde wartet Misfits auf Fnatic. „Wenn wir sauber spielen, wird es zwar nicht einfach“, sagte Nisqy. „Aber ich denke, dass wir das bessere Team sind.“ Der Sieger dieser Partie muss gegen G2 Esports ran - wobei es auch noch um den letzten freien Platz für Europa bei der Weltmeisterschaft in China geht. Rogue und MAD Lions hatten mit Siegen in der ersten Runde ihre WM-Tickets gelöst.