Zum Fuchs im Wald werden

Die „Waldfibel-App“

Ob nach der Arbeit, am Wochenende oder im Urlaub. Einen Waldspaziergang nutzen so manche zum Krafttanken. Was es dort für Groß und Klein zu entdecken gibt, will die „Waldfibel-App“ zeigen.

Von dpa 25.06.2021, 15:55 • Aktualisiert: 13.10.2021, 15:53
„Tok,tok,tok,tok,tok“: Klar, so macht der Specht im Wald, nachzuhören in der „Waldfibel-App“.
„Tok,tok,tok,tok,tok“: Klar, so macht der Specht im Wald, nachzuhören in der „Waldfibel-App“. Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Berlin - „Mama, wie heißt der Baum?“, „Papa, was krabbelt da auf Deiner Schulter?“, „Ist das hinter Dir ein Luchs?“ - Fragen wie diese auf dem Waldspaziergang müssen Sie nicht ins Schwitzen bringen. Zumindest nicht aus Unwissenheit.

Dazu will die „Waldfibel-App“ beitragen und über den Lebensraum Wald aufklären. Sie kommt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und ist kostenlos für Android und iOS verfügbar. Das Angebot nutzt eine einfache Ansprache und ist auch für Kinder geeignet.

Wer die App öffnet, gelangt auf ein illustriertes Waldpanorama. Hier kann man sich hin und her bewegen. Wer oben rechts ins Menü geht, kann in „Einstellungen“ den Ton einschalten und es erklingt eine typische Waldatmosphäre. Wenn nicht, kann es je nach Gerät nötig werden, die Gesamtlautstärke erst in einer anderen App zu erhöhen, um etwas hören zu können.

So klingen Wildschwein, Hirsch und Co

Im Panorama zeigen sich viele Tiere wie Specht, Eichhörnchen und Fuchs und lassen sich anklicken. Dann öffnet sich eine Tafel mit weiteren Infos zu den Tieren in Steckbriefen und Beschreibungen.

Oft lassen sich noch typische Geräusche als Sounddatei abspielen: Der Brunftschrei des Rothirschen etwa oder das typische „Huh-Huhuhu-Huuh“ des Waldkauz. Auf dieselbe Weise geben auch Pflanzen und Bäume Infos über sich preis. Ein „Baum-Spiel“, ein „Wald-Quiz“ oder eine „Baumhöhenmessung“ mit Hilfe der Handykamera runden das Angebot ab.

Aus den jeweiligen Einzelpunkten lässt sich nach rechts und links wischen, um zu anderen Tafeln zu gelangen. Oder man klickt sich wieder zurück ins Panorama zurück.

Weiterführende Infos zum Thema Wald

Die einzelnen Punkte sind auch über das Menü zu erreichen und bieten in zahlreichen Unterpunkten Infos über Oberthemen wie „Lebensraum Wald“, „Forstwirtschaft“, „Wissen“ und Links zu weiterführendem Material rund um den Wald. Ein Teil der Inhalte lässt sich auch als PDF herunterladen und soll Anfang August als gedrucktes Exemplar verfügbar sein.