Blaulicht

Polizei in Löderburg: Alkoholtest ergibt 5,5 Promille - 57-jährige Unfallfahrerin flüchtet zunächst

In Löderburg ist eine 57-Jährige mit einer sehr hohen Promille-Wert im Blut noch Auto gefahren.

24.11.2021 • Aktualisiert: 25.11.2021, 07:06
5,5 und 4,4 Promille ergab die Polizeitestung in Löderburg.
5,5 und 4,4 Promille ergab die Polizeitestung in Löderburg. Symbolfoto: imago

Löderburg (vs) - Am Dienstagabend, 23. November, wurde ein Unfall in der Friedensstraße in Löderburg gemeldet, bei welchem ein geparktes Auto beschädigt wurde. Beim Eintreffen der Beamten vor Ort wurden nur Zeugen des Unfalls festgestellt, so die Polizei in einer Pressemitteilung.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war die 57-Jährige mit ihrem Auto in der Friedensstraße unterwegs und fuhr Schlangenlinien. Plötzlich kollidierte sie mit dem geparkten PKW und fuhr dann weiter, um wenig später am Fahrbahnrand einzuparken.

Ein Zeuge sprach die Frau an, welche sich ohne Kommentar in ihre Wohnung begab. Bei der vermeintlichen Fahrerin wurde geklingelt, beim Öffnen der Wohnungstür stellten die Beamten starken Atemalkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 5,5 und anschließend 4,44 Promille.

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und alle notwendigen Maßnahmen der Beweissicherung getroffen, so die Polizei weiter.