Verkehrskontrolle

Verheerende Kontrolle: 20-Jährige aus Haldensleben positiv auf Amphetamine und Cannabis getestet

Am Freitag, den 15. Oktober 2021, stellten die Einsatzkräfte des Polizeireviers Börde in Richtung Ackendorf bei der Kontrolle der 20-Jährigen betäubungsmittelbedingte Auffälligkeiten fest. 

16.10.2021
Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.
Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet. Symbolbild: dpa

Haldensleben (vs) - Am Freitag, den 15. Oktober 2021, um 23:25 Uhr wurde durch Einsatzkräfte des Polizeireviers Börde ein Hyundai i20 festgestellt. Dieser befuhr die Neuhaidensleber Str. in Richtung Ackendorf. Auf Höhe des Penny-Marktes wurde das Fahrzeug einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen.

Bei der Kontrolle der 20-jährigen Fahrzeugführerin aus Haldensleben, stellten die Beamten betäubungsmittelbedingte Auffälligkeiten fest. Die Fahrerin des Hyundai erklärte sich bereit, einen Betäubungsmittelschnelltest durchzuführen.

Nachdem dieser den Verdacht der Beamten untermauerte und ein positives Ergebnis auf Amphetamine und Cannabis anzeigte, wurde die junge Frau in das AMEOS Klinikum Haldensleben verbracht. Im Anschluss der dort durchgeführten Blutprobenentnahme wurde die Fahrzeugführerin entlassen. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.